Campus für Demokratie: Mitmachen am internationalen Tag der Demokratie

Am 15. September 2024 ist der Internationalen Tag der Demokratie. Eine Vielzahl von Aktionen in der ganzen Schweiz soll daran erinnern, dass Demokratie keine Selbstverständlichkeit ist und dass jede Stimme zählt. Schulklassen, die an diesem Tag mit einer Aktion der Stiftung Campus für Demokratie teilnehmen wollen, können sich auf einer interaktiven Landkarte eintragen. Ideen für Aktionen finden sich in der Ideenliste.

Link zur Schweizerkarte:

Link zur Ideensammlung:

https://campusdemokratie.ch/vorschlaege

Stellenausschreibung Universitätsassistent:in – Laufbahnstelle (Postdoc) „Didaktik der Geschichte und der Didaktik der Politischen Bildung“ (Univ. Innsbruck)

Das Institut für Zeitgeschichte der Universität Innsbruck schreibt für 6 Jahre (Vollzeit, mit Entfristungsoption nach erfolgter Habilitation) die Stelle eine:r Universitätsassistent:in – Laufbahnstelle (Postdoc) „Didaktik der Geschichte und der Didaktik der Politischen Bildung“ aus.

https://lfuonline.uibk.ac.at/public/karriereportal.details?asg_id_in=14198

SGL INITIALE – Schweizer Lehrpreis

Dieses Jahr lanciert die Schweizerische Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung zum ersten Mal einen Schweizer Lehrpreis für Mitarbeitende in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Es werden Projekte zu Neu- oder Weiterentwicklungen in der Aus- oder Weiterbildung von Lehrpersonen prämiert. Die Projekte sollen eine aktuell relevante Herausforderung bearbeiten und zudem unterschiedliche Zugänge anbieten oder verschiedene Lernorte verbinden. Eingabefrist ist der 30. September 2024.

Nähere Informationen: https://sgl-online.ch/sgl-initiale/

Lancierung der Online-Plattform des Schweizer Netzwerks Public History

Am Freitag, 15. März 2024, geht die Online-Plattform des Schweizer Netzwerks Public History online – https://netzwerkpublichistory.ch/!

Ab diesem Datum soll die Plattform die Zusammenarbeit in Forschung, Lehre und Vermittlung im Feld der Public History aufzeigen und den Austausch auf nationaler und internationaler Ebene intensivieren. Dazu fördert sie die Vernetzung der Hochschulen untereinander und mit dem beruflichen Praxisfeld (Museen, Verlagen oder Content Producern) und vermittelt fachspezifisches Wissen. Launch der Online-Plattform am 15. März um 18 Uhr im Hörsaal 5 des Uni/PH-Gebäudes (Frohburgstrasse 3, 6002 Luzern). Einblick in die Arbeit und die Visionen des Schweizer Netzwerks Public History und Apéro mit Möglichkeit zu Dialog, Anregungen und Fragen

Erhalt der Professur für Theorie und Didaktik der Geschichte an der KU-Eichstätt

Die Professur für Theorie und Didaktik der Geschichte an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt soll aufgegeben werden. Das Verfahren zur Neubesetzung (Nachfolge Waltraut Schreiber) wurde ausgesetzt und soll nicht wieder aufgenommen werden. Dagegen formiert sich Widerstand. So haben die studentischen Vertreter*innen der Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät eine online-Petition aufgesetzt und bitten um Unterstützung.

Link zur Petition mit mehr Informationen: https://chng.it/bJctWGBkQt

Holocaust-Gedenktag 2024

Als Save the Date möchten wir auf Weiterbildungen aufmerksam machen, die im Vorfeld des Holocaust Gedenktages (27. Januar) starten werden. 

In zwei Webinaren bieten Fachleute der PH Zürich und der HAN University Nijmegen (NL) Einblicke, wie der Holocaust in Filmen repräsentiert wird und geben Impulse für die Umsetzung im Unterricht. Die Anlässe finden im Rahmen des von der Claims Conference (https://www.claimscon.org/) geförderten Projektes «More than watching the Holocaust: learning how to teach with Holocaust Feature Films» statt.

WEITERBILDUNGS-WEBINAR: Mehr als Anne Frank sehen? Fiktionale Filme im Geschichtsunterricht.

Am Beispiel des Themas «Holocaust» loten zwei Webinare das Potential von Spielfilmen für das Geschichtslernen aus. Das erste Webinar findet im Vorfeld des Holocaust Gedenktags statt und diskutiert Good-Practice-Beispiele rund um Anne Frank. 

Programm 

  • Einführung 
  • Good Practice? Auswahlkriterien für Filme und Ausschnitte
  • Beispiele für gelungene Einstiege für Sekundarstufe 1
  • Gespräch mit Jurmet Huitema – de Waal (Anne Frank House, Amsterdam) zu Aktivitäten und Erfahrungen des Anne Frank House im Bereich Film und Virtual Reality (in englischer Sprache)
  • Fakt-Fake-Fiction: Jugendliche zum Nachdenken über Fakt und Fiktionen anregen

24. Januar 2024| 17:00-18:30

Eine Vertreterin des Anne Frank House (Amsterdam) berichtet, wie junge Menschen mit fiktionalen Filmen und virtuellen Räumen einen Zugang finden zum Vermächtnis von Anne Frank.

Anmeldung: Sabina.braendli@phzh.ch  

Weitere Informationen: https://phzh.ch/ueber-die-phzh/aktuell/veranstaltungen/veranstaltung/?anlassId=144600560


WEITERBILDUNGS-WEBINAR: Der Junge im gestreiften Pyiama

Am 6. März 2024 findet das zweite Webinar Der Junge im gestreiften Pyjama: (un) geeignet für die Schule? statt, bei dem der Umgang mit umstrittenen Filmen im Zentrum steht. 

Anmeldung: Sabina.braendli@phzh.ch  


Unabhängig davon findet eine weitere Weiterbildung im Vorfeld des Holocaust Gedenktages am Schweizer Nationalmuseum – Landesmuseum Zürich statt:

WEITERBILDUNG

Erinnern an den Holocaust: Biografien als Lernzugang

18.1.2024 | 16:00-18:30 Uhr

Anmeldung hier https://www.landesmuseum.ch/de/veranstaltung/erinnern-an-den-holocaust-26903